eGIGO » Solaranlage » Solarthermie

Solarthermie

Sollten Sie mit dem Gedanken spielen eine Solarthermie-Anlage zu installieren, kommt häufig auch die Frage auf, ob sich diese Investition überhaupt rechnet. Und das ist nur allzu verständlich.

Wir zeigen Ihnen, welche Faktoren bei der Solarthermie wichtig sind und in welchen Bereichen sich die Investition häufig lohnt.

Zudem erfahren Sie, worauf Sie bei der Planung einer solchen Anlage in jedem Fall achten sollten.

Gerne können Sie direkt über unsere Seite Angebote für Solarthermie-Anlagen anfordern. Wir erstellen für Sie individuelle und persönliche Vergleiche passend zu Ihren Anforderungen.

Solarthermie: Nachhaltiges Konzept der Wärmegewinnung

Moderne Solarthermie erschafft aus Sonnenstrahlen Wärmeenergie für die Warmwasserbereitung und die Heizungsunterstützung. Die modernen und leistungsstarken Solarthermie-Anlagen überzeugen sowohl durch ihre Leistung als auch durch ihre lange Lebensdauer und den geringen Wartungsaufwand.

Aber lohnt sich die Solarthermie auch für Sie? Wir werden es herausfinden!

Funktioniert die Solarthermie auch im Winter?

Die Solarthermie nutzt die Kraft der Sonne, um das Wasser zu erwärmen. Nun stellt sich immer wieder die Frage, ob eine Solarthermie-Anlage auch im Winter Vorteile bietet. Grundsätzlich kann diese Frage eigentlich positiv beantwortet werden.

Denn auch an sonnigen Wintertagen erzeugt die Anlage durchaus warmes Wasser. Sicherlich in der Temperatur und Menge nicht mit dem Sommer zu vergleichen, doch ausreichend, um die Heizung zu entlasten und somit die Umwelt und den Geldbeutel zu schonen.

Solarthermie im Neubau oder nachrüsten?

Solarthermie
Solarthermie ©Eberhard RUDERT – stock.adobe.com

Besonders günstig lässt sich eine neue Solarthermie-Anlage natürlich in einem Neubau installieren. Hier können die Installationskosten sehr gering gehalten werden.

Da sich die gesamte Verrohrung und Verkabelung bereits im Rohbau erledigen lässt. Dies geht schneller, vor allem effizienter und kostet Sie somit weniger Geld.

Auch das Nachrüsten einer Solarthermie-Anlage ist selbstverständlich möglich. Die Montagekosten hängen hierbei allerdings unter anderem vom Arbeitsaufwand im Innern des Hauses ab.

Da die Rohre vom Dach bis meist in den Heizungskeller verlegt werden müssen, kann dies einen erheblichen Aufwand bedeuten. Hier gilt es sich vom Handwerker vor Ort einen umfassenden Kostenvoranschlag erstellen zu lassen.

Diese Komponenten benötigen Sie für eine eigene Solarthermie-Anlage

Die meisten Solarthermie-Anlagen werden als Komplettpaket erworben. Allerdings ist es auch möglich die Komponenten der Anlage einzeln zu erwerben.

Für ein vollständig funktionales System benötigen Sie folgende Bauteile:

  • Kollektoren
  • Solarspeicher
  • Pumpe
  • Wärmemengenzähler
  • Solarverrohrung
  • Solarregelung
  • Ausdehnungsgefäß
  • Solarflüssigkeit
  • Warmwassertank

Unterschiedliche Kollektoren für die Solarthermie

Auch bei der Solarthermie kommen unterschiedliche Systeme zum Einsatz. Zur Auswahl stehen Flachkollektoren und Vakuumröhrenkollektoren. Flachkollektoren sind zwar günstiger.

Allerdings auch deutlich weniger effizient. Sie benötigen oftmals die zwei oder dreifache Fläche für das gleiche Ergebnis.

Solarthermie zur Warmwasseraufbereitung: Lohnt es sich?

Wenn Sie eine Solarthermie-Anlage anschaffen möchte, um warmes Wasser zu bereiten, müssen Sie, abhängig von der Größe des Haushalts, mit Investitionskosten zwischen 3.500 und 5.000 Euro rechnen. Die meisten Anlagen sind dabei so dimensioniert, dass Sie rund 60 Prozent des Warmwasserbedarfs abdecken können.

Hierbei ist zu beachten, dass Sie so rund 60 Prozent weniger Energie verbrauchen. Zudem dürfen Sie mit einrechnen, dass auch die Heizung deutlich weniger zu leisten hat.

Denn nun wird nur noch ein geringer Teil des Wassers direkt über die Heizung erwärmt. Ein durchschnittlicher Haushalt kann somit durch eine solche Anlage bis zu 2.000 Kilowattstunden an Wärme pro Jahr einsparen. Ein lohnendes Geschäft.

Die Solarthermie zur Heizungsunterstützung nutzen? Wie sinnvoll ist es?

Die Solarthermie kann nicht nur zur Bereitung von warmem Wasser verwendet werden, sondern kann auch die Heizungsanlage unterstützen. Wenn Sie eine solche Anlage planen, müssen Sie durchaus mit Kosten von rund 8.000 Euro rechnen.

Heizkosten senken

Eine solche Anlage kann bis zu einem Drittel der Heizkosten reduzieren, abhängig von der Witterung und Ihrem Heizverhalten. Vor allem in der Übergangszeit kann diese Lösung enorme Vorteile bieten.

Am besten lässt sich ein solches System mit Flächenheizungen realisieren, da diese eine geringere Vorlauftemperatur benötigen.

Die Förderung der Anlagen im Blick behalten

In Deutschland werden die verschiedenen Anlagen der Solarthermie auch noch aktiv gefördert. Das bedeutet für Sie, dass sich eine Investition in diesem Bereich gleich doppelt lohnt. Sie zahlen weniger für die gesamte Anlage und profitieren dennoch von deren Leistung.

Es gibt sowohl Zuschüsse für Solarthermie-Anlagen zur Warmwasserbereitung als auch Zuschüsse für Anlagen für die Raumwärme. Auch Zuschüsse für Kombi-Anlagen sind verfügbar. Es lohnt sich also in jedem Fall im Vorfeld die Förderungsmöglichkeiten zu prüfen.

Umweltschutz und Sparsamkeit: die ökologische Seite der Solarthermie

Bisher haben wir vor allem über die finanziellen Vorteile der Solarthermie gesprochen. Doch viele Nutzer setzen auch aus Gründen des Umweltschutzes auf die Solarthermie. Und hier rechnet sich die Anlage bereits nach kürzester Zeit.

Sie verbrauchen viel weniger Energie, müssen weniger Rohstoffe verwenden und haben kaum Emissionen. Einzig der Strombedarf der Anlage könnte als Kritikpunkt gelten. Aus diesem Grund kombinieren viele Nutzer die Solarthermie mit der Photovoltaik, um auch diesen Punkt auszuschließen.

Lassen Sie sich passende Vergleiche liefern

Möchten Sie nun mit der Planung einer eigenen Solarthermie-Anlage beginnen? Dann starten Sie hier. Wir stellen Ihnen gerne verschiedene Vergleiche zusammen, sodass Sie sich ganz einfach für das passende Konzept entscheiden können.

Tragen Sie hierzu die gewünschte Konfiguration in unsere Seite ein und wir senden Ihnen die passenden Berechnungen ganz einfach zu!

Fachfirmen für Ihre Solaranlage aus Ihrer Region.

Wir finden die passende Fachfirma für Sie!

Jetzt Fachfirmen für Ihre Solaranlage finden!