eGIGO » Solaranlage » Solaranlage kaufen

Solaranlage kaufen

Sie planen die Anschaffung einer Solaranlage? Sind sich über die verschiedenen Komponenten noch unsicher?

Sie möchten sich einen Überblick verschaffen bevor Sie eine Solaranlage kaufen?

Wir helfen Ihnen und bieten Ihnen alle relevanten Informationen rund um die verschiedenen Lösungen im Bereich der Photovoltaik. So werden alle Fragen schnell und einfach geklärt.

Hier bekommen Sie einen direkten Vergleich verschiedener Anlagen und Anbieter. Können so mit exakten Kosten und Leistungswerten arbeiten. Das erleichtert die Entscheidung zusätzlich.

Photovoltaik oder Solarthermie: Die Unterschiede sind wichtig

Oftmals werden die Begriffe Photovoltaik und Solarthermie von Laien synonym verwendet. Bei der Solarthermie handelt es sich um einen Prozess, in welchem durch die Strahlen der Sonne Wasser erwärmt wird. Auch dies wird über die charakteristischen Modulplatten erledigt.

Dahingegen wandelt die Photovoltaik-Anlage die eintreffenden Sonnenstrahlen in ökologisch unbedenklichen, umweltfreundlichen Strom um.

Sollten Sie über ausreichend Platz verfügen, können Sie selbstverständlich auch Solarthermie und Photovoltaik nebeneinander betreiben. Den Möglichkeiten sind hier keine Grenzen gesetzt.

Die grundsätzlichen Voraussetzungen: Passen Haus und Standort?

Bevor Sie mit der Planung der eigenen Solaranlage beginnen, sollten Sie sich Gedanken über den Standort machen. Denn nicht jedes Haus und jedes Dach ist für die Installation einer solchen Anlage nutzbar.

Das heißt: Verschiedene Punkte, sollten im Vorfeld abgeklärt werden. Darunter fällt der eigene Standort, die Ausrichtung des Hauses und die eventuell vorhandene Beschattung.

Nutzen Sie das Solarkataster

Mit dem Solarkataster steht Ihnen ein mächtiges Werkzeug zur Verfügung, mit welchem Sie die Standort-Eignung sehr einfach herausfinden können. Denn es lässt sich erkennen, ob Ihr Haus an einer gut nutzbaren Position liegt.

Grundsätzlich gibt es in Deutschland nur wenige Bereiche, in denen der Einsatz von Solaranlagen nicht anzuraten ist.

Schwächen bei der Dachausrichtung und was zu beachten ist

Solaranlage kaufen
Solaranlage kaufen ©franco lucato – stock.adobe.com

Die optimale Dachausrichtung für die Solarenergie liegt in südlicher Richtung. Ist das Dach genau nach Süden ausgerichtet, können Sie die höchstmögliche Leistung der Solaranlage erwarten.

Auch abweichende Ausrichtungen sind machbar. Hier spielt die Neigung des Daches eine wichtige Rolle. Damit auch die Neigung der Solarplatten.

Diese wird ausschlaggebender je stärker das Dach von der optimalen Ausrichtung abweicht. Hier können Sie durchaus mit einem Leistungsverlust von bis zu 10 Prozent rechnen.

Schatten auf dem Dach führen zu Problemen

Ein weiterer Punkt ist die Verschattung. Gehen Sie an einem sonnigen Tag nach draußen und beobachten Sie Ihr Dach, auf welchem Sie die Anlage installieren möchten.

Werfen Bäume oder andere Häuser starke Schatten auf das Dach, kann dies auch zu Problemen führen.

Oftmals hilft hier nur die Beratung durch eine Fachfirma vor Ort. Welche die Intensität der Beschattung messen und den Leistungsverlust kalkulieren kann.

Die Kosten der Solaranlagen im Überblick

Solaranlagen sind immer noch eine Investitionsgröße. Aber schon lange nicht mehr so teuer, wie viele Menschen denken.

Noch vor etwas mehr als zehn Jahren kostete eine solche Anlage rund 4.500 Euro pro kWp. Heute liegen die Kosten gerade einmal zwischen 1.200 und 1.500 Euro pro kWp.

Also rund zwei Drittel niedriger. Solaranlagen gewinnen für immer mehr Menschen an Attraktivität.

Kosten fallen – Investition rentiert sich

Ähnlich sieht es bei der Solarthermie aus. Auch hier sind die Kosten nicht mehr allzu hoch. So dass sich eine Investition früher rentieren kann.

Anlagen für die Warmwasserbereitung für ein durchschnittliches Einfamilienhaus kosten zwischen 3.000 und 6.000 Euro. Eine Anlage mit Heizungsunterstützung kann zwischen 8.000 und 10.000 Euro kosten.

Alles Preise, welche sich in der Regel gut finanzieren lassen.

Beispielrechnung für ein Einfamilienhaus

Betrachten wir noch einmal die Solaranlagen zur Stromgewinnung. Möchten Sie ein normales Einfamilienhaus mit Strom versorgen, müssen Sie mit Kosten von rund 8.000 Euro rechnen.

Eigentlich kein hoher Preis, wenn Sie überlegen, dass Sie vor zehn Jahren noch mehr als 20.000 Euro für die gleiche Leistung bezahlt hätten.

Montagekosten nicht vernachlässigen

Ebenfalls wichtig und nicht zu vernachlässigen sind die Montagekosten. Diese hängen nämlich stark von den baulichen Gegebenheiten Ihres Hauses ab und können nicht pauschal kalkuliert werden.

Insofern wird jede Fachfirma einen Vor-Ort-Termin vereinbaren. Um nach der Besichtigung eine Kostenkalkulation vornehmen zu können. Das ist normal und dient nur Ihrer Absicherung.

Denken Sie auch an Wartung und Pflege

Auch Solaranlagen müssen gewartet und gepflegt werden. Durch eine regelmäßige Wartung erhöhen Sie die Lebensdauer der Anlage und ersparen sich oftmals teure Reparaturen.

Die meisten Fachfirmen, welche die Anlagen auch montieren, bieten passende Wartungsverträge an. Je langfristiger Sie einen solchen Vertrag abschließen, desto günstiger wird es.

Solaranlagen online kaufen?

Selbstverständlich können Sie Solaranlagen auch online kaufen. Aber die Montage sollte immer von einer Fachfirma durchgeführt werden. Schon um die Versicherung als Sicherheit zu haben.

Informieren Sie sich umfassend online. Holen Sie Vergleichsangebote ein. Aber schließen Sie keinen Kauf ohne einen Termin vor Ort ab.

Vergleichsangebote anfordern

Hierzu nutzen Sie unser Netzwerk. Lassen Sie sich Vergleichsangebote der verschiedener Photovoltaik-Fachfirmen zukommen.

Also planen Sie die Kosten, Leistung der Anlage sowie die potentielle Rendite besonders einfach.

Jetzt Fachfirmen für Ihre Solaranlage finden!