eGIGO » Photovoltaikanlage » Photovoltaikanlage Wartung

Photovoltaikanlage Wartung

Die Photovoltaikanlage und die Wartung: Das ist wichtig!

Die Wartung der eigenen Photovoltaikanlage wird häufig vernachlässigt. Wir zeigen Ihnen, warum die Wartung wichtig ist und worauf Sie achten sollten!

Die Photovoltaikanlage und die Wartung – wichtig und richtig

Wenn Sie eine eigene Photovoltaikanlage planen, sollten Sie bei der Planung die Wartung der Anlage nicht außer Acht lassen. Denn die Wartung kostet zwar Geld und senkt somit ein wenig die Höhe der Rendite, zahlt sich auf Dauer für Sie allerdings auch aus.

Wir haben für Sie die wichtigen Fakten rund um die Wartung einer Photovoltaikanlage einmal zusammengefasst.

Viele Gründe für die Wartung

Es gibt viele gute Gründe, die für eine regelmäßige Wartung der Photovoltaikanlage sprechen. Die Anlagen sind zwar an sich sehr wartungsarm und können auch ohne Wartung oftmals über einen langen Zeitraum betrieben werden, eine Garantie gibt es dafür allerdings nicht.

Photovolaikanlage: regelmäßige Wartung
Photovolaikanlage: regelmäßige Wartung ©slavun – stock.adobe.com

Bei einer Wartung können vor allem kleine Schäden und entstehende Probleme bereits frühzeitig bemerkt werden. Diese zu beheben und zu reparieren kostet häufig nur wenig Geld. Werden diese Probleme allerdings nicht bemerkt und weiten diese sich aus, können deutlich höhere Kostensätze entstehen.

Allein aus Kostengründen lohnt sich eine regelmäßige Wartung in jedem Fall. Zudem verlängert die regelmäßige Überprüfung der Photovoltaikanlage auch deren Lebensdauer deutlich.

Die Wartung der Anlage und das Gesetz

Grundsätzlich ist es keine gesetzliche Pflicht die eigene Anlage zu warten. Allerdings gibt es durchaus Empfehlungen zu einer regelmäßigen Wartung. Unter anderem finden Sie solche Empfehlungen in der DIN VDE 0126-23 / EN62446, der DIN VDE 0100 und der DIN VDE 0105.

Es gibt gute Gründe, warum diese Wartungen empfohlen werden. Wir raten ebenfalls zu regelmäßigen Überprüfungen, damit Sie möglichst lange Freude an Ihrer Anlage haben werden.

Was bei einer Wartung passiert

Photovoltaikanlage Wartung
Photovoltaikanlage Wartung ©only_kim – stock.adobe.com

Bei der Wartung der Anlage wird die gesamte Anlage und auch die Verkabelung überprüft. So können bereits leichte Schäden an den Kabeln oder auch an den Befestigungseinrichtungen der Anlage entdeckt werden.

Auch die Leistungswerte der Photovoltaikanlage werden einer genauen Inspektion unterzogen. So kann ein Leistungsverlust der Anlage schnell gefunden und entsprechend dokumentiert werden.

Eine gründliche Inspektion sollte immer von einem Fachmann durchgeführt werden. Dies sorgt für die notwendige Sicherheit.

Die richtige Zeit für die Wartung

Die meisten Photovoltaikanlagen sind äußerst wartungsarm und müssen aus diesem Grund nicht unbedingt jährlich gewartet werden. Wer besonders gründlich sein möchte, setzt dennoch auf eine jährliche Wartung.

Wann Sie diese Wartung vornehmen lassen, hängt vor allem von Ihren individuellen Vorlieben ab. Sowohl der Frühling als auch der Herbst eignen sich in der Regel hervorragend für Wartungsarbeiten.

Sprechen Sie mit Ihrer Fachfirma, um einen optimalen Termin zu finden. Wir haben Ihnen die Vorteile der beiden Jahreszeiten einmal übersichtlich aufbereitet.

Das Frühjahr für das Wartungsintervall

Viele Menschen legen bei der Photovoltaikanlage die Wartung in den Frühling. Durchaus verständlich, da somit die Anlage nach dem Winter umfassend überprüft werden kann. Schäden durch Schnee oder Winterstürme können somit frühzeitig entdeckt und vor der eigentlichen Saison der Anlage umfassend behoben werden.

Zudem wird die Anlage somit vor dem Sommer umfassend gewartet und kann in den Sonnenmonaten ihr volles Potential entfalten. Allerdings werden im Frühjahr auch die meisten PV-Anlagen installiert.

Es kann somit schwierig werden, einen passenden Termin beim gewünschten Anbieter zu erhalten. Hier lohnt es sich frühzeitig nach einem Wartungstermin zu fragen und diesen fest zu vereinbaren.

Die Wartung der Anlage im Herbst

Auch der Herbst eignet sich hervorragend zur Wartung. Die Anlage wird vor dem Winter umfassend überprüft, sodass Sie vor der nassen und kalten Jahreszeit alle Schäden und Probleme noch rechtzeitig beheben können.

In der Regel haben viele Anbieter im Herbst viele Zeitfenster frei, sodass eine Terminierung im Herbst besonders attraktiv erscheint. Nach einem langen Sommer mit intensiver Nutzung der PV-Anlage kann sich somit eine Wartung im Herbst durchaus für Sie lohnen.

Photovoltaikanlage warten
Photovoltaikanlagen warten lassen ©esbobeldijk – stock.adobe.com

Die Kosten für die Wartung nicht vergessen

Die Kosten für die Wartung sollten ebenfalls nicht vernachlässigt werden, wenn Sie eine eigene Anlage planen. Denn diese werden von vielen Menschen einfach ignoriert, wenn es an die Berechnung der Rendite geht. Je genauer Sie die einzelnen Kostenpunkte aufschlüsseln können, umso besser.

Rechnen Sie im Schnitt mit Preisen von rund 2,50 Euro pro Quadratmeter, welche Sie für die Wartung der Anlage pro Jahr einrechnen müssen. Durch verschiedenen Verträge kann dieser Wert allerdings durchaus variieren.

Schließlich liegen die Lohn- und Arbeitskosten in Bayern beispielsweise deutlich höher als in Sachsen. Ihr Standort spielt also auch bei den Preisen eine nicht unerhebliche Rolle.

Langfristige Wartungsverträge sind häufig attraktiver

Viele Anbieter bieten Ihnen die Möglichkeit langfristige Wartungsverträge abzuschließen. Das rentiert sich für Sie in den meisten Fällen deutlich.

Zum einen müssen Sie sich nicht mehr um die Wartung und die Beauftragung der Fachfirmen kümmern, sondern die Mitarbeiter kommen zu vereinbarten Terminen für die Wartung einfach vorbei.

Auf der anderen Seite können Ihnen die meisten Firmen bei langfristigen Verträgen bessere Konditionen anbieten, sodass die Preise für die Wartung nochmals sinken. Sie sparen durch langfristige Verträge also bares Geld.

Fazit: Verzichten Sie nicht aus Kostengründen auf die Wartung

Auch wenn es gesetzlich nicht Pflicht ist, die eigene Photovoltaikanlage warten zu lassen, sollten Sie dies dennoch tun. Zum einen verlangen im Schadensfall einige Versicherungen Nachweise über die erfolgte Wartung, auf der anderen Seite erhöhen Sie die Lebensdauer der Anlage durch die Wartung deutlich.

Zumal es die Kosten für Reparaturen und Ersatz deutlich senken kann, wenn Schäden und Probleme bereits bei der Wartung frühzeitig bemerkt werden. Wann Sie die Arbeiten allerdings durchführen lassen und von welchem Betrieb, hängt ganz allein von Ihren persönlichen Vorlieben ab.

Lassen Sie sich einfach bei uns eine eigene PV-Anlage berechnen und vergleichen Sie die Angebote. Die meisten Anbieter sorgen zugleich für eine regelmäßige Wartung der Anlage, falls Sie dies wünschen.

Jetzt Fachfirmen für Ihre Solaranlage finden!