eGIGO » Photovoltaikanlage » Photovoltaikanlage Module | Preise | Leistung

Photovoltaikanlage Module | Preise | Leistung

Photovoltaik Module können in einem nahezu beliebigen Umfang miteinander kombiniert werden. Auf diese Weise entsteht eine große Fläche, die als eine Einheit die Energie des Sonnenlichts sammelt.

Diese Energie wird in das Innere der Module geleitet. In einem Wandler erfolgt die Erzeugung von Haushaltsstrom, der nichts kostet und somit die Energiekosten deutlich senken kann.

Photovoltaik Module – die richtige Planung ist wichtig

Module für Photovoltaik Anlagen werden üblicherweise auf dem Dach eines Hauses installiert. Eine alternative Installation auf einem Nebengebäude oder direkt über dem Boden wird notwendig, wen das Dach des Hauses nicht ausreicht oder wenn die Anzahl der Kollektoren erhöht werden soll und das Dach bereits vollständig genutzt wurde.

Darüber hinaus gibt es Dächer, die aufgrund ihrer Konstruktion nicht vollständig nutzbar sind. Dachfenster, die den Lichteinfall im Dachgeschoss sicherstellen sollen, können nicht mit Solarkollektoren bedeckt werden. Somit steht diese Fläche nicht mehr zur Verfügung.

Bevor Photovoltaik Module gekauft und installiert werden können, ist die benötigte Fläche zu ermitteln. Dabei wird von dem Strombedarf des Einfamilienhauses ausgegangen.

Strombedarf exakt ermitteln

Dieser Bedarf ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Dazu gehören unter anderem die Anzahl der Personen, die in dem Haushalt leben, aber auch die Anzahl der elektrischen Geräte, die sich in dauerhafter Nutzung befinden. Darüber hinaus benötigen die Heizungsanlage und die Warmwasserbereitung Strom.

Haben Sie sich für eine moderne Heizungsanlage mit Wärmepumpe entschieden, kämen Sie sich durch die Installation der Photovoltaik Module von einem Stromversorger vollkommen unabhängig machen. Dies gelingt, indem Sie eine große Anzahl der Photovoltaik Module installieren und somit eine große Menge Strom produzieren.

In diesem Falle ist es sinnvoll, wenn Sie einen Stromspeicher installieren. Dabei handelt es sich um einen großen Akku in Form eines Schranks. der im Hauswirtschaftsraum oder im Keller seinen Platz findet. Dieser Akku nimmt den überschüssigen Strom auf und speichert ihn, bis er benötigt wird.

Einen Vertrag beim Energieversorger benötigen Sie zwar trotzdem. Diesen nehmen Sie aber nur dann in Anspruch, wenn der Strom, den Sie produzieren und der sich in Ihrem Stromspeicher befindet, nicht mehr ausreicht, um den Haushaltsbedarf zu decken. Nur dann ist es notwendig, externen Strom in den Haushalt einzuspeisen, und nur dann fallen Kosten an, die Ihnen der Energieversorger berechnet.

Photovoltaik Module anhand ihrer Fläche installieren

Photovoltaikanlage Module | Preise | Leistung
Photovoltaikanlage Module | Preise | Leistung ©styleuneed – stock.adobe.com

Photovoltaik Module besitzen eine Oberfläche, die in Quadratmetern bemessen ist. Diese Oberfläche kann nahezu beliebig vergrößert werden, wenn Sie Ihre eigene Stromproduktion erweitern möchten. Wichtig ist, dass Sie sich für ein einheitliches Modulsystem entscheiden und dieses miteinander verbinden. Dabei erfolgt eine Verbindung der Kollektoren untereinander.

Eine zentrale Leitung führt in den Wandler. Dieser ist im Inneren des Hauses installiert und sorgt dafür, dass die Sonnenenergie in Haushaltsstrom umgewandelt werden kann. Wenn Sie eine sehr große Anlage betreiben, sind mehrere Wandler notwendig.

Ein automatisch arbeitendes intelligentes System sorgt dafür, dass der Strom nach der Umwandlung direkt an die benötigte Stelle geleitet wird. Er wird in den Haushaltsstrom eingespeist, treibt die Wärmepumpe an oder er wird im Speicher abgelegt, um später eingespeist zu werden. Sie selbst brauchen nichts weiter tun, können den Energieverbrauch aber jederzeit auf entsprechenden Zählern verfolgen.

Fachfirmen für Ihre Solaranlage aus Ihrer Region.

Wir finden die passende Fachfirma für Sie!

Jetzt Fachfirmen für Ihre Solaranlage finden!