eGIGO » Photovoltaik » Photovoltaik mit Speicher | Kosten | Kaufen

Photovoltaik mit Speicher | Kosten | Kaufen

Eine Photovoltaik-Anlage soll sich nicht nur für den Besitzer rechnen, sondern auch die Umwelt entlasten und eine Rendite erzielen. Früher konnte die Rendite vor allem durch die Einspeisevergütung erreicht werden.

Da diese jedoch im Laufe der Jahre immer weiter gesunken ist, rechnet sich mittlerweile vor allem die Einsparung beim Stromverbrauch.

Eine Photovoltaik Komplettanlage mit Speicher ist die optimale Lösung für die meisten Anwender. Denn es gibt viele gute Gründe, die für einen Batteriespeicher sprechen.

Gute Gründe sprechen für einen eigenen Stromspeicher

Die größtmögliche Energie erzeugt eine normale Photovoltaik-Anlage natürlich in der Mittagszeit, wenn die Sonne im optimalen Winkel zu den Kollektoren steht und intensiv scheint. Doch im Normalfall ist das die Zeit, in der nur wenige Menschen Zuhause sind und von dieser Energie profitieren. Das bedeutet, dass Sie ohne einen Speicher die Energie ins Netzeinspeisen und dafür eine Einspeisevergütung erhalten.

Am Abend, wenn die meisten Geräte laufen und Sie Strom benötigen, müssen Sie diesen vom Energieversorger beziehen. Sie zahlen also teures Geld für den abendlichen Strom, während Sie für die Einspeisung am Mittag nur einen geringen Anteil erhalten.

Speichern Sie jedoch den Strom der PV-Anlage in einem Batteriespeicher, können Sie diese Energie am Abend nutzen. Die Eigenverbrauchsquote steigt. Der Verdienst durch die Einspeisevergütung wird zwar geringer, Ihr Stromverbrauch beim Energieversorger kann jedoch an vielen Tagen auf null reduziert werden.

Zwei verschiedene Systeme im Einsatz

Wenn Sie sich für eine Photovoltaik mit Speicher entscheiden, können Sie auf zwei unterschiedliche Systeme setzen. Zum einen die klassischen Blei-Säure-Batterien, welche für einen relativ günstigen Preis erhältlich sind, welche allerdings auch deutlich kürzer leben und zudem insgesamt eher weniger zu empfehlen sind.

Photovoltaik mit Speicher | Kosten | Kaufen
Photovoltaikanlage mit Speicher ©Dariusz T. Oczkowicz, ars digital media services – stock.adobe.com

Moderne Lithium-Ionen-Akkus hingegen bieten nicht nur eine sichere Entladetiefe, sondern auch eine sehr hohe Lebensdauer und keinen Ladespeicher. Diese Systeme sind zwar teurer, rentieren sich allerdings in der Regel enorm.

So bieten unter anderem die Lithium-Ionen-Akkus einen deutlich höheren Systemwirkungsgrad von mehr als 90 Prozent und vor allem eine Lebensdauer von bis zu 15 Jahren, ohne einen spürbaren Verlust der Leistung. Ein langer Zeitraum, in welchem sich die Anschaffungskosten problemlos amortisieren.

Lohnen sich die Mehrkosten für einen Batteriespeicher?

Natürlich stellt sich immer die Frage, ob sich für Sie ein Photovoltaik-System mit Speicher rechnet. Schließlich erhöht ein Batteriespeicher die Investitionskosten nochmals spürbar. Allerdings geht in den meisten Fällen diese Rechnung tatsächlich auf. Wenn die Komplettanlage mit Speicher richtig dimensioniert wird, steigt sogar die Rendite der Anlage langfristig deutlich.

Doch dafür müssen Sie bereits im Vorfeld Ihren durchschnittlichen Energieverbrauch kennen. Die Stromabrechnungen der letzten Jahre sollten Ihnen hierbei helfen. Denn anhand des Stromverbrauchs sollte die Anlage und auch der Batteriespeicher dimensioniert werden.

Stromkosten senken

Im Optimalfall speichert die Batterie nur so viel Energie, wie Sie am Abend und über Nacht benötigen. Alle darüber hinaus anfallende Energie wird ins Netz eingespeist. Somit erhalten Sie sowohl die Einspeisevergütung für den Strom als auch ausreichend Saft für Ihren Stromverbrauch.

Sie senken somit die Stromkosten auf ein Minimum herab. Somit sparen Sie jeden Monat bares Geld, sodass sich die Anschaffungskosten einer Photovoltaik mit Speicher frühzeitig bereits wieder amortisieren.

Förderung machen Speichertechnik attraktiver

Wenn Sie sich für eine Photovoltaik-Komplettanlage mit Speicher interessieren, können Sie die Anschaffungskosten sogar noch reduzieren. Denn für Anlagen mit Speicher beziehungsweise für die Batteriespeicher können Sie auf eine Förderung der KfW zurückgreifen. Das senkt nicht nur die Kosten deutlich, sondern macht das gesamte Vorgehen attraktiver.

Denken Sie in jedem Fall daran, zuerst die Förderung zu beantragen und erst danach die Anschaffung der Komplettanlage mit Speicher zu realisieren. So können Sie die Anlage zu deutlich attraktiveren Konditionen finanzieren und neben der Umwelt auch Ihren Geldbeutel aktiv entlasten.

Lassen Sie sich eine PV-Anlage mit Speicher ganz einfach berechnen

Nutzen Sie ganz einfach unseren Solar-Rechner, um einfach einmal einen Überblick über die verschiedenen Zahlen und Größenordnungen zu erhalten. Sie können sowohl die Dachfläche als auch den Verbrauch berechnen und erhalten bereits eine Übersicht über die zu erwartenden Kosten.

Auch die Rendite lässt sich mit unserem Solar Rechner umfassend kalkulieren, wenn Sie eine Anlage mit Speicher berücksichtigen. So können Sie ganz einfach und bequem sich für eine passende Photovoltaik-Anlage mit Speicher entscheiden.

Fachfirmen für Ihre Solaranlage aus Ihrer Region.

Wir finden die passende Fachfirma für Sie!

Jetzt Fachfirmen für Ihre Solaranlage finden!