eGIGO » Photovoltaik » Photovoltaik kaufen

Photovoltaik kaufen

Sie möchten eine PV Anlage kaufen und sich nun ein wenig mehr mit der Materie vertraut machen?

Wir zeigen Ihnen, welche Faktoren beim Kauf einer Photovoltaik Anlage eine Rolle spielen und worauf Sie in jedem Fall achten sollten.

Zudem erklären wir Ihnen, welche verschiedenen Lösungen es auf dem Markt gibt, mit welchen Kosten Sie rechnen müssen und wie Sie eine passend dimensionierte PV Anlage berechnen.

So können Sie eine qualifizierte Entscheidung für eine solche Anlage treffen.

Warum überhaupt eine PV Anlage kaufen?

Es gibt viele gute Gründe, welche für eine PV Anlage sprechen. Lange Zeit war es vor allem die sehr attraktive Einspeisevergütung, welche Menschen von einer solchen Anlage überzeugt hat. Dank der sinkenden Einspeisevergütung und der steigenden Strompreise hat sich dies jedoch geändert.

Photovoltaik kaufen
PV Anlage kaufen ©Dariusz T. Oczkowicz, ars digital media services – stock.adobe.com

Mittlerweile erzielen die meisten Nutzer eine hohe Rendite vor allem durch die Einsparungen beim Stromverbrauch und die somit sinkenden monatlichen Kosten.

Auf Dauer amortisieren sich die Preise der PV Anlage somit in beinahe jedem Haushalt. Wenn Sie sich für Photovoltaik und eine komplette Anlage entscheiden, können Sie je nach Standort und Größe viel Energie produzieren.

Diese Energie kann sowohl von Ihnen selber genutzt als auch ins Stromnetz eingespeist werden. Zudem entlasten Sie durch eine eigene Anlage die Umwelt, da weniger Strom in den Kraftwerken produziert werden muss. Dieser Faktor mutet zwar zunächst gering an, doch mit jedem Nutzer einer PV Anlage wird der Effekt deutlicher.

Eine Mini PV Anlage kaufen – für viele Menschen ein erster Einstieg

Oftmals scheuen viele Menschen die hohen Investitionskosten für eine eigene PV Anlage. Wer jedoch beispielsweise über einen Schrebergarten oder ein Gartenhaus verfügt, überlegt sich häufig eine Mini PV Anlage zu kaufen.

Diese lässt sich mit geringen Kosten realisieren und zeigt schnell, welch hoher Ertrag mit einer solchen Anlage möglich ist. Für viele Menschen ist eine solche Mini PV Anlage der Einstieg in die Welt des Solarstroms und führt sehr häufig zur Kaufentscheidung für eine größere und entsprechend leistungsstärkere Anlage für das eigene Zuhause.

Die PV Anlage berechnen – diese Faktoren spielen eine Rolle

Beim Berechnen der PV Anlage spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle. Denn zunächst und grundlegend muss eine solche Anlage möglichst viel Energie produzieren können.

Somit spielen unter anderem der Standort, aber auch die Ausrichtung des Hauses, die Neigung des Daches und die zur Verfügung stehende Dachfläche eine wichtige Rolle. Zudem sollten Sie aber auch Ihren eigenen Stromverbrauch mit in die Berechnung einfließen lassen.

Ein Teil der Rendite setzt sich aus den Einsparungen bei der Stromrechnung zusammen. Eine gute PV Anlage für den Eigenverbrauch schafft es, die Stromkosten des Haushalts auf ein Minimum zu reduzieren und somit Monat für Monat bares Geld zu sparen.

Photovoltaik Preise im Überblick

Bei einer PV Anlage die Kosten pauschal anzugeben ist nur schwer möglich. Denn die endgültigen Photovoltaik Preise hängen nicht zuletzt von der Größe der Anlage und den Gegebenheiten vor Ort ab. Grundsätzlich können Sie allerdings die Kosten bereits grob überschlagen. So können Sie unter anderem mit folgenden Anschaffungskosten rechnen:

  • Photovoltaik Module kosten zwischen 0,45 und 0,90 Euro pro Wp
  • Der Wechselrichter kostet rund 230 Euro pro kW
  • Die Kabel kosten in der Regel zwischen 100 und 500 Euro
  • Das Montagesystem der Photovoltaik Module kostet rund 100 bis 150 Euro pro kWp
  • Die Montage kostet ebenfalls rund 200 Euro pro kWp

So können Sie bereits auf einen Blick die Kosten grundsätzlich überschlagen.

Eine PV Anlage mit Speicher wählen

Wenn Sie eine PV Anlage mit Speicher kaufen möchten, können die Preise nochmals deutlich ansteigen. Denn die Batteriespeicher sind durchaus teuer, rechnen sich allerdings mit der Zeit deutlich. Denn Sie müssen somit kaum noch Strom aus dem normalen Stromnetz ziehen und können somit Ihre Stromkosten auf ein Minimum reduzieren.

Hierbei ist besonders wichtig, dass der Speicher richtig dimensioniert wird. Für manche Haushalte ist eine Photovoltaik Anlage mit Speicher von 3 kWh ausreichend, während andere Haushalte mit einem solchen Speicher vollkommen unterdimensioniert wären.

Die Grundlage für die Berechnung der Speichergröße ist Ihr persönlicher Stromverbrauch, an den der Speicher angepasst werden sollte.

Die Förderung nicht außer Acht lassen

Wenn Sie sich für eine PV Anlage mit Speicher entscheiden, sollten Sie die Förderung nicht außer Acht lassen. Denn Batteriespeicher und auch die Energiemanagementsysteme werden entsprechend durch die kfW und die Bundesländer gefördert, sodass Sie hier viele Kosten einsparen können.

Wichtig ist: Informieren Sie sich in jedem Fall frühzeitig über eine mögliche Förderung und profitieren Sie somit deutlich, wenn Sie eine neue PV Anlage kaufen.

Ein individuelles Angebot für Ihre PV Anlage

Nutzen Sie einfach unseren Solar-Check, wenn Sie eine PV Anlage kaufen möchten. Anhand Ihrer Angaben können wir bereits eine passende PV Anlage berechnen und Ihnen somit sowohl die potentiellen Kosten als auch Ihre potentielle Rendite aufzeigen.

So können Sie sich viel einfacher für eine passende PV Anlage entscheiden und somit von den Vorteilen der Sonnenenergie direkt profitieren.

Fachfirmen für Ihre Solaranlage aus Ihrer Region.

Wir finden die passende Fachfirma für Sie!

Jetzt Fachfirmen für Ihre Solaranlage finden!