eGIGO » Photovoltaik » Photovoltaik im Winter

Photovoltaik im Winter

Den größten Ertrag bringt eine Photovoltaik-Anlage selbstverständlich in den sonnenreichen Sommermonaten. Dennoch sind Herbst und Winter wichtige Jahreszeiten für ihre Besitzer.

Denn zum einen muss die Anlage vor dem Wintereinbruch gepflegt und vorbereitet werden, auf der anderen Seite lässt sich der Energie-Ertrag auch in den Wintermonaten nochmals deutlich steigern.

Wir zeigen Ihnen, worauf Sie in diesen Jahreszeiten besonders achten sollten.

Der Herbst ist die Jahreszeit für die Wartung der Photovoltaik-Anlage

Wenn die sommerlichen Sonnenstrahlen langsam nachlassen, ist es an der Zeit sich der Wartung und Pflege der eigenen Photovoltaik-Anlage zu widmen. Vor allem die Blätter im Herbst können zu einem echten Problem werden, verdecken diese doch häufig die Solar-Module und verringern somit direkt und spürbar den Ertrag der Anlage. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass Sie in dieser Jahreszeit regelmäßig die Blätter entfernen, wenn Sie den vollen Ertrag der Anlage nutzen möchten.

Zudem sollten Sie in dieser Jahreszeit einmal einen genauen Blick auf die Anlage und die einzelnen Komponenten werfen. Zum einen ist jetzt die Zeit für notwendige Reparaturen, auf der anderen Seite muss die Anlage aufgrund der oftmals auftretenden Herbststürme regelmäßiger kontrolliert werden.

So pflegen Sie im Herbst die Module optimal

Nehmen Sie sich in jedem Fall die Zeit die Module von Hand von Blättern und auch von Verschmutzungen zu reinigen. Denn besonders bei den angenehm milden Herbsttemperaturen können die Solar-Module mit besonders hoher Wirksamkeit arbeiten und somit umso besser Strom produzieren.  Auch die jährliche Wartung der Anlage sollte im Herbst erfolgen, um diese optimal auf den Winter vorzubereiten. Hier sollten Sie in jedem Fall einen Fachmann mit der Wartung beauftragen, welcher für die reibungslose Funktion der Anlage Sorge trägt.

Der Winter – den Ertrag der Anlage optimieren

Der Winter ist eigentlich eine Zeit der Entspannung, wenn Sie sich im Herbst um die Wartung und die Pflege der Photovoltaik-Anlage gekümmert haben. Auch vor Schnee müssen Sie keine Angst haben, da die Schneelast bei der Berechnung der Anlage immer mitberücksichtigt wurde. Dementsprechend gut und effektiv kann die Anlage in dieser Jahreszeit genutzt werden. Zudem ist es in der Regel selten notwendig, dass Sie den Schnee von der Anlage entfernen. Denn in unseren Breitengraden werden die meisten Solar-Module mit einem Aufstellwinkel von 30 Grad aufgestellt. Somit kann der Schnee ohne Probleme von den Modulen abrutschen.

Photovoltaik im Winter
Photovoltaik in Herbst und Winter ©etfoto – stock.adobe.com

Es gibt allerdings eine Ausnahme. Wenn es zu einem unerwartet heftigen Schneefall kommt, welcher für die Region und die Gegend unüblich ist, sollten Sie auf jeden Fall versuchen die Solar-Module vom Schnee zu befreien. Denn diese selten auftretenden Wetter-Ereignisse werden bei der Berechnung der Schneelast nicht berücksichtigt.

Verstellbare Photovoltaik-Anlagen bieten einen Vorteil im Winter

Wenn Sie eine Photovoltaik-Anlage mit verstellbaren Solar-Modulen Ihr Eigen nennen, profitieren Sie sogar noch zusätzlich im Winter von diesen Modulen. Denn Sie können den Neigungswinkel der Module gezielt vergrößern, um im Winter von zwei Phänomenen zu profitieren.

Zum einen rutscht der Schnee durch den größeren Winkel einfacher von den Modulen ab, sodass Sie mehr Sonnenlicht einfangen können. Auf der anderen Seite richten Sie durch den Winkel die Module besser auf die tiefestehende Wintersonne aus und können somit deutlich effizienter arbeiten. Durch den Einsatz verstellbarer Solar-Module können Sie den Ertrag im Winter spürbar erhöhen.

Diese Vorteile bietet Winterwetter für die Photovoltaik-Anlage

Doch damit nicht genug. Denn Schneewetter kann für eine Photovoltaik-Anlage sogar eine generelle Bereicherung darstellen. Denn ist die Anlage frei von Schnee und sauber, so kann der umliegende Schnee sogar einen deutlichen Zuwachs an Energie bedeuten. Denn die Sonnenstrahlen werden vom Schnee reflektiert und somit steht mehr Energie für die Solar-Module zur Verfügung.

Sie können Ihre Erträge also durch den Schnee nochmals ein wenig erhöhen. Somit rentiert sich eine solche Anlage auch in den Wintermonaten durchaus deutlich. Ein weiteres Argument für eine solche Anlage, da diese rund ums Jahr für den gewünschten Ertrag sorgen kann, wenn die Solar-Module entsprechend gut dimensioniert wurden.

Machen Sie Ihren individuellen Solar-Check

Sind Sie nun beruhigt, da Sie wissen, dass eine Photovoltaik-Anlage nicht nur im Sommer Erträge bringt? Dann machen Sie doch einfach und komfortabel unseren kostenlosen Solar-Check. So wissen Sie direkt, mit welchen Erträgen und Kosten Sie zu rechnen haben und wann sich eine solche Photovoltaik-Anlage für Sie und Ihre Immobilie rechnet. So profitieren Sie auch im Herbst und in den Wintermonaten optimal von Ihrer neuen und leistungsstarken Anlage.

Fachfirmen für Ihre Solaranlage aus Ihrer Region.

Wir finden die passende Fachfirma für Sie!

Jetzt Fachfirmen für Ihre Solaranlage finden!