eGIGO » Photovoltaik » Batteriespeicher PV Kosten – kaufen

Batteriespeicher PV Kosten – kaufen

Um eine Photovoltaik-Anlage absolut profitabel zu betreiben und vom eigens produzierten Strom wirklich den vollen Nutzen zu ziehen, ist ein Batteriespeicher notwendig.

Denn eine solche Anlage produziert in der Regel vor allem in der Mittagszeit und im Vor- und Nachmittagsbereich den meisten Strom. Also zu einem Zeitpunkt, zu dem die meisten Menschen arbeiten sind und somit keine Energie verbrauchen.

Sie können den Strom selbstverständlich auch ins Stromnetz einspeisen, rentabler ist allerdings in der Regel eine eigene Batterie als Stromspeicher. Mit dieser können Sie den Strom dann nutzen, wenn Sie Zuhause sind und Ihre Stromrechnung gegen Null tendieren lassen.

Diese Gründe sprechen für einen eigenen Batteriespeicher

Die höchste Ausbeute bringt eine Solaranlage oder eine Photovoltaik-Anlage zur Mittagszeit. Zwischen 10 Uhr und 16 Uhr liegen die höchsten Ertragswerte in unseren Breitengraden. Wenn Sie nicht gerade von Zuhause arbeiten, sondern das Haus in der Regel zu diesen Zeiten unbewohnt ist, wird der Strom von der Anlage umsonst produziert.

Beziehungsweise Sie müssen den Strom gegen die durchaus nicht immer üppige Einspeisevergütung ins Netz leiten und profitieren nur marginal von Ihrem eigenen Strom. Wenn Sie allerdings dann am Abend Zuhause sind, kochen, die Wäsche waschen oder andere elektrische Verbraucher betreiben, müssen Sie den Strom aus der Steckdose nutzen und den hohen Endpreis der Stromunternehmen zahlen.

Mit einem eigenen Batteriespeicher nutzen Sie alle Vorteile. Denn dort können Sie die tagsüber erzeugte Energie speichern und auf diese zugreifen, wenn Sie Zuhause sind. Bei einem passend dimensionierten Speicher und einer ebenso passend dimensionierten Anlage können Sie an vielen Tagen ohne einen Cent an zusätzlichen Kosten wirklich Ihren eigenen Strom nutzen.

Ist der Speicher voll geladen, wird die überschüssige Energie außerdem auch noch ins Stromnetz eingespeist, sodass auch hier noch Gewinn erzielt werden kann.

Zwei Varianten beim Batteriespeicher zur Auswahl

Die Zahl der Anbieter von Batteriespeichern ist in den letzten Jahren erheblich gewachsen. Sie haben somit eine sehr große Auswahl unterschiedlicher Modelle, Größen und Speicherkapazitäten. Es gilt sich in jedem Fall von einem Fachmann im Vorfeld beraten zu lassen, welche Kapazität Sie für Ihren Haushalt benötigen. Denn ein zu groß dimensionierter Speicher ist ebenso ungünstig wie ein zu gering dimensionierter Speicher.

Batteriespeicher PV Kosten - kaufen
Batteriespeicher PV Kosten ©malp – stock.adobe.com

Im Optimalfall wird der Speicher so berechnet, dass seine Kapazität vom Abend bis zum Morgen des nächsten Tages ausreichend ist, um den Strombedarf im Haus zu decken. Ist der Speicher zu gering dimensioniert, zahlen Sie zusätzliches Geld für den Strom vom Netzanbieter. Ist der Speicher zu groß, nimmt dieser zu viel Energie auf und es gehen Ihnen Einnahmen durch die Einspeisevergütung verloren. Z

udem kosten Batteriespeicher mit höherer Kapazität in der Anschaffung oftmals mehr Geld. Sie verlieren also doppelt. Mit einem Fachmann und einer Aufstellung des Stromverbrauchs der letzten Jahre lässt sich die passende Größe der Speicher leicht ermitteln.

Batteriespeicher PV kaufen

Grundsätzlich werden zwei unterschiedliche Speicher am Markt angeboten. Die eher traditionellen Blei-Säure-Batterien und die modernen Lithium-Ionen-Akkus. Letztere sind zwar in der Anschaffung teurer, werden aber mittlerweile beinahe von allen Hausbesitzern gewählt. Denn die Vorteile überwiegen bei den Lithium-Ionen-Akkus deutlich.

So bieten diese eine Entladetiefe von 100 Prozent, während die Blei-Säure-Speicher gerade einmal eine Entladetiefe von 50 Prozent erreichen. Auch in der Lebensdauer schlagen die modernen Akkus die traditionellen Batterien deutlich. So halten Lithium-Ionen-Akkus rund 15 Jahre, während die meisten Blei-Säure-Batterien bereits nach 10 Jahren massiv an Leistung verlieren. Aus diesem Grund rechnen sich die etwas höheren Anschaffungskosten für einen Lithium-Ionen-Batteriespeicher für die meisten Anwender deutlich.

Ein eigener Batteriespeicher rechnet sich für Sie

Die Anschaffung eines eigenen Batteriespeichers ist erst einmal natürlich ein gewisser finanzieller Aufwand. Allerdings rentiert sich eine solche Anschaffung oftmals deutlich. Dies können Sie auch sehr einfach berechnen. Sie können bei einer Photovoltaik-Anlage die Kosten für die Anlage, für den Batteriespeicher PV und die laufenden Kosten klar kalkulieren.

Somit können Sie diese Kosten auf die Kilowattstunde umrechnen und erhalten somit den Preis pro Kilowattstunde, welchen Sie für den Strom aus der eigenen Anlage bezahlen. Liegt dieser Preis unter dem Preis des Stromanbieters, sparen Sie mit jeder verbrauchten Kilowattstunde bares Geld.

Wenn Sie dies auf die Nutzungsdauer der Anlage und der Batterie umrechnen, können Sie sogar die Rendite Ihrer Anlage grob errechnen. In beinahe allen Fällen lohnt sich die Investition in eine solche Batterie deutlich, da diese das Einsparpotential auf Dauer massiv erhöht. Sie dürfen also durch einen solchen Speicher mit einer höheren Rendite durch Ihre Photovoltaik-Anlage rechnen.

Machen Sie den individuellen Solar-Check

Nachdem Sie sich über die verschiedenen Lösungen zur Stromspeicherung und gezielten Nutzung informiert haben, können Sie sich eine persönliche Photovoltaik-Anlage mit unserem Solar-Check bequem ausrechnen lassen.

Somit wissen Sie immerhin schon, welche Rendite Sie von Ihrer Anlage erwarten dürfen und können sich auf einer umfassenden Datenbasis vom Nutzen einer solchen Anlage überzeugen. Machen Sie einfach den kostenlosen Solar-Check und prüfen Sie Ihre persönlichen Möglichkeiten.

Fachfirmen für Ihre Solaranlage aus Ihrer Region.

Wir finden die passende Fachfirma für Sie!

Jetzt Fachfirmen für Ihre Solaranlage finden!